In der Schwere liegt auch die Leichtigkeit!

Wenn wir etwas verändern wollen, meinen wir oft nur einen neuen Anstrich für das Bestehende. Veränderung ist schliesslich toll, solange alles beim Alten bleibt. Nur: bringt uns das auch weiter? Wie echte Veränderungen in der Natur ablaufen, zeigt uns die Transformation der Raupe zum Schmetterling.

In der Verpuppungsphase meinen die Zellen einer Raupe, dass Ihre Welt zusammenbricht, wenn sich der Körper langsam auflöst. Doch mitten in der sterbenden Population tauchen neue Zellen auf, sogenannte imaginale Zellen. Sie sammeln sich und beschliessen, aus den Wrackteilen etwas ganz Neues zu schaffen. Und so erhebt sich eines Tages aus den Ruinen eine grossartige Flugmaschine – ein Schmetterling – und erlaubt den überlebenden Zellen eine herrlichere Welt zu erleben, als sie sich je vorstellen konnten. Das wirklich erstaunliche daran ist: Die Raupe und der Schmetterling haben genau die gleiche DNA. Es ist der gleiche Organismus, der zu unterschiedlichen Zeiten andere Organisationssignale empfängt und verarbeitet.

(Bruce H. Lipton/Steve Bhaerman in Spontane Evolution)

Im persönlichen Gespräch unterstütze ich Sie in Ihrem Entwicklungsprozess. Mit Hilfe von mentalen Techniken lernen Sie, sich von alten, unerwünschten Programmierungen, Prägungen, Denk- und Verhaltensmustern zu befreien.